Komm, Heiliger Geist!

geb10

[[Paul Schütz]] (aus einem Hymnus zu Pfingsten)

 

Komm, Heiliger Geist!
Komm Tröster, Fürsprecher,
wenn die verheißenen Wunderzeichen Himmel und Erde erschüttern.
Komm, Du Zungenlöser, Du Herzvereiner. Leibe wieder zusammen die zertrümmerte Schöpfung mit Christus, dem Haupt. Komm, Du Finger Gottes, gewaltig das Wüste zu ordnen und das Reich Gottes endlich kommen zu lassen auf diese Erde.
Erschüttere die Erde, die so gar sicher und unfruchtbar kreist, dass sie endlich aufbreche zu der verheißenen Geburt. Komm, Arche Gottes.
Es steigt die große Flut der Zeiten.
Berge uns in den letzten Stürmen. Führe uns sicher zum Ararat der neuen Erde. Komm, dreifaltig strahlender Blitz.
Zerreiß den Himmel, den unsere vermessene Hand verschlossen hat.
Schwebe hernieder, lass uns wieder hören des Vaters Stimme, die sich so lange vor uns verborgen hat. Komm! Berufe, sammle, erleuchte, heilige wieder die Gemeinde!

X