Biblische Belege zum Einheitsgebet

Herr Jesus Christus,
Jesus Christus ist Herr (vgl. 1Kor 12,3) über alle. (Apg 10,36)
wir beten dich an
Die Jünger) aber beteten Ihn an. (Lk 24 ,52)
denn durch deinen Opfertod
Er hat die Feindschaft abgebrochen durch das Opfer seines Leibes. (Eph 2,14)
am Kreuz
Er wurde gehorsam bis zum Tod am Kreuz. (Phil 2,8)
hast du die Welt erlöst.
Gott war in Christus und versöhnte die Welt mit sich selber. (2Kor 5,19) Er ist nicht nur die Versöhnung für unsere Sünden, sondern auch für die der ganzen Welt. (1Joh 2,2) Er hat uns erlöst von unseren Sünden mit Seinem Blut. (Offb 1,5)
Dein Blut komme über uns und über unsere Kinder gnädiglich,
(Das ganze Volk sprach:) Sein Blut komme über uns und über unsere Kinder! (Mt 27,25) Gott, sei mir Sünder gnädig! (Lk 18,13)
mit allen ihren Anliegen,
Bringe ihre Anliegen vor Gott! (2Mo 18,19)
über dein altes Bundesvolk
Der HERR gedenkt ewiglich an seinen Bund, den er geschlossen hat mit Abraham. (Ps 105,7ff) Der Gott dieses Volkes Israel hat unsere Väter erwählt. (Apg 13,17)
und das Land seines Erbes
Der HERR gab Land zum Erbe seinem Volk Israel. (Ps 135,12)
und über die ganze nach Freiheit seufzende Kreatur.
Die ganze Kreatur seufzt. (Röm 8,21-22) Sie wird frei werden zu der herrlichen Freiheit der Kinder Gottes.
Besonders komme dein Blut, o Herr, in unser Verhältnis zu dir und zu uns untereinander.
Wer Mein Blut trinkt, der bleibt in Mir und Ich in ihm. (Joh 6,56) Die Gemeinde Gottes hat Er durch Sein eigenes Blut erworben. (Apg 20,28) Du hast mit Deinem Blut Menschen erkauft. (Offb 5,9) Vergebt euch unterein- ander wie der Herr euch vergeben hat! (Kol 3,13) Liebt euch untereinander! (Joh 13,34f)
Vereinige uns alle mit dir und miteinander in der einen,
Wer in Mir bleibt und Ich in ihm, der bringt viel Frucht, denn ohne Mich könnt ihr nichts tun. (Joh 15,5) Er ist das Haupt der Gemeinde. (Kol 1,18) Den Glauben haben wir miteinander. (Rö 1,12) Seid bedacht zu wahren die Einigkeit im Geist! (Eph 4,3) Bleibt fest in der brüderlichen Liebe! (Heb 13,1)
alle und alles
Das All (das alles V.16) wurde durch Ihn und zu Ihm hin erschaffen und versöhnt. (Kol 1,16ff)
umfassenden unzertrennlichen Liebes- und Lebensgemeinschaft
Sie blieben beständig in der Gemeinschaft. (Apg 2,42; vgl. Joh 13,34f)
deines heiligen Herzens:
Ihr sollt heilig sein, denn Ich bin heilig! (1Pe1,16). Er hat dein Wandern durch diese große Wüste auf sein Herz genommen. (5Mo 2,7) Der HERR hat sich einen Mann gesucht nach Seinem Herzen. (1Sam 13,14)
zu Gottes alleiniger Ehre,
Was ihr auch tut, das tut alles zur Ehre Gottes! (1Kor 10,31)
zum Kommen des Himmelreiches,
Dein Reich komme! (Mt 6,10)
zu aller Heiligen
Der Dienst dieser Sammlung wirkt auch überschwenglich darin, dass viele Heilige Gott danken. (2Kor 9,12) Paulus: Ich hatte große Freude, weil die Herzen der Heiligen erquickt sind durch dich. (Phil 1,7)
und der Engel Freude
So wird Freude sein vor den Engeln Gottes über einen Sünder, der umkehrt. (Lk 15,10)
und zu unserem ganzen Heil
In Ihm wohnt die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig. (Kol 2,9) Unser Heil ist jetzt näher als zu der Zeit, da wir gläubig wurden. (Röm 13,11)
an Leib, Seele und Geist,
Gott bewahre euren Geist samt Seele und Leib unversehrt, untadelig für die Ankunft unseres Herrn Jesus Christus. (1Thess 5,23)
auch an Hab und Gut
Der Vater teilte Hab und Gut unter sie. (Lk 15,12)
in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft,
Das Alte ist vergangen, siehe, geworden ist Neues. (2Kor 5,17; vgl. Offb 21,1.4) Weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges kann uns scheiden von der Liebe Gottes. (Röm 8,38; vgl. 1Kor 3,22)
dass der Wille des Vaters wie im Himmel so auf Erden geschehe. Amen.
Unser Vater im Himmel!… Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden! (Mt 6,9f) Das ist der Wille Gottes, eure Heiligung. (1 Thess 4,3; vgl. 5,18; 1Pet 2,15)
X