Serafim Joantă

Serafim Joantă, Jahrgang 1948, geboren in Boholt, Rumänien, ist seit 1994 der Rumänisch-Orthodoxe Erzbischof und Metropolit für Deutschland, Zentral- und Nordeuropa.
Heute gehören zu dieser Metropolie allein in Deutschland 63 Gemeinden und Niederlassungen, in Österreich 12 Gemeinden und in Luxemburg 1 Gemeinde. Der unter ihrer Jurisdiktion stehenden Rumänisch-Orthodoxen Diözese für Nordeuropa gehören weitere 37 Kirchengemeinden und Niederlassungen an. Metropolit Serafim ist als Liturg und Prediger, in Seelsorge und Gemeindeaufbau überaus engagiert. In zahlreichen Vorträgen bei orthodoxen und ökumenischen Veranstaltungen vertritt er die Orthodoxie im Dialog mit dem Westen. Dabei ist es ihm ein Anliegen, die orthodoxe Theologie und ihre reiche liturgische, asketische und mystische Spiritualität zu erklären und zu vermitteln. Theologie ist dabei für ihn immer eine Frage der Gotteserfahrung und damit untrennbar mit dem Gebet verbunden. Theologie in seinem Verständnis wird durch Liturgie inspiriert, und die Liturgie bestätigt und feiert die Theologie.

Gemeinschaft christlichen Lebens

Gemeinschaft christlichen Lebens

X