Logos-Credo – Menschgeworden für Mensch und Welt

Jesus Christus ist der eine ewige und unerschaffene Sohn des Vaters.
ER ist der menschgewordene Logos.

Jesus Christus lebt in ewiger und vollkommener Einheit des Wesens und der Liebe
und zugleich in der Verschiedenheit der Personen
mit Gott dem Vater und dem Heiligen Geist.

Jesus Christus ist der göttliche Logos,
durch den alles geschaffen ist, geschaffen zur Ehre Gottes
und auf die Vollendung jedes einzelnen Wesens hin
und mit dem Ziel der Vollendung des Ganzen.

ER ist der göttliche Logos, durch den alles geordnet, getragen und erhalten wird,
erhalten in seinem Dasein zum Lobe Gottes
und als komplexe und vielfältige Kommunikation mit Gott und miteinander.

ER ist der Abglanz seiner Herrlichkeit und das Ebenbild seines Wesens
und trägt alle Dinge mit seinem kräftigen Wort
und hat vollbracht die Reinigung von den Sünden
und hat sich gesetzt zur Rechten der Majestät in der Höhe.

ER war und ist Gott und Mensch zugleich.
Als der Mensch Jesus von Nazareth war er auf dieser Erde,
getragen von der von Ihm, dem ewigen Wort, getragenen Schöpfung.

ER ist der personale Hintergrund und die personale Mitte der Welt.
Und er kam in die Welt als in sein Eigentum
und wurde von den Menschen, seinen Geschöpfen, abgelehnt und verworfen.

ER war und ist trotzdem und gerade deshalb das „Selbstwort“ Gottes.
Er ist der Glanz vom Innersten seines Vaters im Dunkel der Welt,
das Herzwort des Vaters ist er, in dem sich Gott zutiefst ausspricht,
das menschgewordene Wort, in dem sich Gott den Menschen neu zusagt.

ER ist die letztgültige Botschaft Gottes an die Welt,
gesprochen mit Worten und Taten und mit seinem ganzen Wesen.
ER ist das wegweisende Wort an die Menschheit,
die Weisheit und das Licht der Welt.

ER hat uns vorgelebt, mit dem Vater im Himmel zu leben.
ER suchte stets die Ehre seines Vaters.
Wo ER handelte und sprach in seinem Leben, war Gottes Reich schon da.
ER wollte und tat den Willen seines Vaters – wie im Himmel so auf Erden.
ER hat es uns vorgelebt, miteinander zu leben,
in Liebe und Wahrheit, in Barmherzigkeit und in Geduld.
Er gab uns ein Beispiel, einander die Füße zu waschen und einander zu dienen.
Seine Tage sind das Modell für unsere Tage.

ER stellt mit seinen Wundern an Mensch und Schöpfung
die „Logik“ des Menschen und der Schöpfung wieder her,
erneuert diese vom Schöpfer gemeinte Logik, die Logik des Reiches Gottes.

ER, die Logos-Person Jesus Christus ist es, was die Welt im Innersten zusammenhält,
was sie verbindet und als großes Gespräch bestehen lässt,
was den Zerstörer zerstört und das Zerstörte erneuert.

X