Schlagwort: Himmelreich

Einheitsgebet - Betrachtungen

34. BETRACHTUNG – Vereinige uns zum Kommen des Himmelreiches

Die selbst den Christenmenschen eigene Interpretation des Himmelreichs ist meist vom Idealzustand des Lebens geprägt. Dazu gehört vor allem die Abwesenheit alles Bösen, kurzum ist der paradiesische Zustand gemeint. Das alles gehört aber zu den Begleiterscheinungen. Himmelreich sprengt alle Vorstellungswelten, weil sich keinesfalls eine Wiederherstellung des Schöpfungszustands ereignet, sondern sich eine globale

Quatemberbote Nr. 252

Gottes Wille im Erweis seiner Liebe

Ein guter Baum kann keine schlechten Früchte hervorbringen und ein schlechter Baum keine guten. Jeder Baum, der keine guten Früchte hervorbringt, wird umgehauen und ins Feuer geworfen. An ihren Früchten also werdet ihr sie erkennen. Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr! Herr!, wird in das Himmelreich kommen, sondern nur, wer den Willen meines Vaters im Himmel erfüllt (Mt 7,18-21).

Erläuterungen zum Einheitsgebet

…zum Kommen des Himmelreiches

In deinem Reiche ist keine Schranke zwischen Toten und Lebenden mehr; wohin aber sind jene gegangen, die nicht durch seine Tore geschritten sind? Wir beugen uns; wir können nur bitten; und wenn wir ein Opfer bringen können, das den geringsten Wert hat vor dir, so fordre es ein, nimm es an. Nimm uns alles; aber lass uns frei werden für dein Reich.