Schlagwort: Weltbürger

Einheitsgebet - Betrachtungen

20. BETRACHTUNG – Dein Blut komme über dein altes Bundesvolk und das Land seines Erbes.

Kein Mensch lebt im luftleeren Raum, sondern er steht in einer besonderen Beziehung zur Erde; also zu einem Stück Boden in einem Land. Allerdings spricht man kaum mehr vom Vaterland. Die Welt der Technik und der Wirtschaft hat längst die Ländergrenzen übersprungen und will den Weltbürger schaffen. In diesen Prozess lässt sich das Land Israel allerdings nicht einbeziehen. Eine göttliche Bestimmung liegt nicht nur über dem alten Bundesvolk, sondern auch über dem kleinen Landstreifen am Ostrand des Mittelmeers. Wieder ist es diese Kleinheit und Minderwertigkeit gegenüber Ägypten, mittels derer Gottes Pläne entwickelt werden.