Einheits-Gebet (Elf-Uhr-Gebet) – Vorwort

Dies ist der 1. Artikel von 48 Artikeln zum Thema: Einheitsgebet

Das Einheitsgebet wird auch 11-Uhr-Gebet genannt, weil es innerhalb der Körperschaft vom gemeinsamen Leben täglich um 11 Uhr gemeinsam oder einsam gesprochen wird. Es entstand in der Schweiz. Der Vorsteher der deutschen Brüder vom gemeinsamen Leben hörte dort den Schweizer Vorsteher beten und schrieb es aus dem Gedächtnis in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts nieder. In der Zwischenzeit wird es an vielen Orten – speziell in Bruderschaften oder Kommunitäten – gebetet.

Die nachstehende Niederschrift will keine theologische Abhandlung sein. Sie ist auch kein Gedankenspiel, sondern entstand aus dem täglichen Beten als einer wesentlichen Begegnung mit dem lebendigen Gott. Daher besteht die Hoffnung, dass der „Funke“ des Heiligen Geistes auf eventuelle Leser überspringt. Die beste Hilfe allerdings ist das Gebet selbst. Allen Betern wird dadurch die große Welt Gottes mehr und mehr bewusst, was herzlich gewünscht sei.

Luitpold Schatz (1925 – 2014), Stuttgart-Weilimdorf

Einheits-Gebet (Elf-Uhr-Gebet)

deutschland Download als PDF

Herr Jesus Christus, wir beten Dich an und danken Dir,
denn durch Deinen Opfertod am Kreuz
hast Du die Welt erlöst!

Dein Blut komme über uns und über unsre Kinder gnädiglich,
über alle Menschen, an allen Orten,
in allen Ständen, mit allen ihren Anliegen,
über Dein altes Bundesvolk und das Land seines Erbes
und über die ganze nach Freiheit seufzende Kreatur.

Besonders komme Dein Blut, o Herr,
in unser Verhältnis zu Dir und zu uns untereinander.
Vereinige uns alle mit Dir und miteinander
in der Einen, alle und alles umfassenden und unzertrennlichen
Liebes- und Lebensgemeinschaft Deines heiligen Herzens,
zu Gottes alleiniger Ehre,
zum Kommen des Himmelreiches,
zu aller Heiligen und der Engel Freude,
und zu unserm ganzen Heil an Leib, Seele und Geist,
auch an Hab und Gut,
in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft,
daß der Wille des Vaters wie im Himmel,
so auf Erden geschehe!
Amen

PRAYER OF UNITY

grossbritanien Download als PDF

0 Lord Jesus Christ!
We adore you and thank you
because by your sacrifice, dying on the cross,
you redeemed the world.
In your mercy pour your blood on us
and on our children,
upon all men and women in every place,
in every walk of life, with all their desires,
upon your people of the Old Covenant,
and the land of their inheritance,
and on all the creation
in its yearning for liberty!
Pour your blood,
0 Lord, especially on our relationship with you
and with one another.
Unite us all to yourself and to one another in the one and indivisible
communion of life and love of your sacred heart,
a communion that embraces all and everything.
That all may be only for the glory of God,
for the coming of the Kingdom of Heaven,
for the joy of all the angels and saints,
and for our full salvation
in body, soul and spirit,
and in our material goods too,
in the past, present and future,
so that the will of the Father may be done
on earth as it is in heaven.
Amen

siehe auch: Erläuterungen zum Einheitsgebet

EINLEITUNG

Dies ist der 2. Artikel von 48 Artikeln zum Thema: Einheitsgebet

 

Was ist das unwiderlegliche Zeugnis der Christenheit an die Welt? Die innige unzertrennliche Gemeinschaft im Herzen Jesu. Dies ist ein Mysterium, das sich mit Worten nicht aussagen lässt, aber zugleich eine göttliche Realität ist.- Luitpold Schatz (1925 - 2014), Stuttgart-Weilimdorf

 
Beim 11-Uhr-Gebet ist es wie bei anderen Formen und Texten in der Kirche: Nicht Menschen bewirken sie letztlich, sondern durch sie der Heilige Geist.
Bei diesem Gebet klingen alle uns im Neuen Testament überlieferten Gebete auf.
Zunächst ist das Herrengebet in seinen drei Hauptbitten als letzter Zielpunkt aufgenommen:

Zu Gottes alleiniger Ehre –
zum Kommen des Himmelreichs –
dass der Wille des Vaters wie im Himmel
so auf Erden geschehe.

Weitere Grundlagen solchen Betens findet man in den apostolischen Gebeten des Epheserbriefes, Kap. 1,15ff und 3,14ff.

Weiterlesen

NEU

Dies ist der 3. Artikel von 48 Artikeln zum Thema: Einheitsgebet

 

Die Broschüre zum Einheitsgebet mit dem Titel
„Einheitsgebet – Betrachtungen zu einem umfassenden Beten“
von Luitpold Schatz.

Neben 19 Artikeln aus dem Quatemberboten, die das Einheitsgebet erläutern, gibt es hier noch eine besondere und sehr ausführliche Ausarbeitung. Luitpold Schatz (1925 – 2014) hat sie als reife Frucht seines Lebens hinterlassen. 45 Betrachtungen zu einem umfassenden Beten einschl. einer Vielzahl von Anmerkungen sind da zu lessen. Sie sind aus einem jahrzehntelangen Beten als einer tiefen Begegnung mit Gott erwachsen. Damit wird ein unfassbarer Raum des betenden Staunens vor dem dreieinigen Gott eröffnet.

Alle 45 Betrachtungen sind jetzt hier veröffentlicht.

Eine PDF-Dabei gibt hier zum Download
Eine gedruckte Version kann hier bestellt werden:
Zur Bestellung

 

1. BETRACHTUNG – HERR Jesus Christus

Dies ist der 4. Artikel von 48 Artikeln zum Thema: Einheitsgebet

 

Oft erlebt man Gebete, die davon fast nichts wahrnehmen lassen, sondern Gott nur als das große Hilfswerk anreden.- Luitpold Schatz (1925 - 2014), Stuttgart-Weilimdorf

 
Das Gebet beginnt mit einer gewohnten Anrede: HERR.
Sie soll aber nicht nur einen Kontakt eröffnen, wie das im säkularen Bereich der Fall ist, sondern die Augen der Betenden öffnen. „HERR, wir schauen auf dich“. So versuchen wir, Gott zu erkennen, der sich in seinem Sohn Jesus erschauen lässt.

Weiterlesen

2. BETRACHTUNG – Herr JESUS Christus

Dies ist der 5. Artikel von 48 Artikeln zum Thema: Einheitsgebet

 

Der Aufstand der Menschheit gegen Gott wird durch Jesu Identität mit dem Vater (bis hin zum bitteren Kelch) ein für alle mal gesühnt.- Luitpold Schatz (1925 - 2014), Stuttgart-Weilimdorf

 
Wenn die Betenden Herr Jesus sprechen, so bekennen sie damit unausgesprochen ihren Glauben. Dieser Glaube verirrt sich nicht im Nebel irgendeines göttlichen Wesens. Es ist der Glaube an Jesus als den menschgewordenen Sohn des Vaters. Der ferne und erhabene Gott, der Vater, den wir bestaunen, ist in Jesus in besonderer Weise der gegenwärtige Gott. Die gewaltige Liebes- und Schöpferkraft Gottes, die mit Adam einen Höhepunkt erreichte, gipfelt in Jesus als dem zweiten Adam. Mit der Nennung des Jesus-Namens werden die Zusammenhänge des Liebesplans Gottes erkannt und bekannt.

Weiterlesen

Seite 1 von 1012345...10...Letzte »