Komm, Du gesegneter Gott

Print Friendly, PDF & Email

Komm, Du gesegneter Gott
Du bist gesegnet, Gott,
gesegnet, Du Einziger, gesegnet, Du Baramherziger.
Du über alles Gesegneter, erbarme Dich unser
und segne uns mit Deinem Geist.
Komm, wahrhaftiges Licht,
komm, ewiges Leben,
komm, verborgenes Geheimnis.
Komm, namenloser Schatz,
komm, unaussprechliche Wirklichkeit,
komm, endlose Glückseligkeit.
Komm, abendloses Licht,
komm, Erwachen der Schlafenden,
komm, Auferstehung der Toten.
Komm, Allgewaltiger, Du schaffst und schaffst immer neu und veränderst allein durch Deinen Willen,
komm, Ewigruhender und in jedem Augenblick Dich Bewegender,
komm zu uns in der Unterwelt Liegenden, Du über alle Himmel Erhabener.
Komm, Du in mir Sehnsucht Gewordener,
komm, der Du mich nach Dir sehnen lässt, Du völlig Unerreichbarer.
Komm, mein Odem und mein Leben,
komm, Trost meiner armen Seele,
komm, meine Freude, meine Ehre, meine unendliche Wonne.
Komm denn, o Meister, schlage heute in mir Dein Zelt auf, lass Dich nieder in mir und bleibe in mir wohnen.
Du hast mich erwählt und von dieser Welt getrennt und mich gestellt vor das Antlitz Deiner Ehre.
Bewahre mich im Inneren, vor Dir stehend für immer unerschütterlich, in Deiner Wohnung in mir,
sodass ich, der Tote, Dich ewig schauend, lebe,
sodass ich, der Arme, Dich besitzend, immer reich sei, sodass ich, Dich essend und trinkend und mich jeden Augenblick mit Dir bekleidend, von Wonne zu Wonne schreite, in unsagbaren Gütern.
Denn Du bist alles Gut und alle Ehre und alle Wonne und Dir gehört alle Ehre,
heilige, wesensgleiche und belebende Dreifaltigkeit,
Dich verehren und bekennen,
Dich beten an und Dir dienen alle Gläubigen
im Vater, im Sohn und im Heiligen Geist,
jetzt und allezeit und von Weltzeit zu Weltzeit.
Amen

X