Einheitsgebet – Betrachtungen

Die Broschüre zum Einheitsgebet mit dem Titel
„Einheitsgebet – Betrachtungen zu einem umfassenden Beten“
von Luitpold Schatz.

Neben 19 Artikeln aus dem Quatemberboten, die das Einheitsgebet erläutern, gibt es hier noch eine besondere und sehr ausführliche Ausarbeitung. Luitpold Schatz (1925 – 2014) hat sie als reife Frucht seines Lebens hinterlassen. 45 Betrachtungen zu einem umfassenden Beten einschl. einer Vielzahl von Anmerkungen sind da zu lesen. Sie sind aus einem jahrzehntelangen Beten als einer tiefen Begegnung mit Gott erwachsen. Damit wird ein unfassbarer Raum des betenden Staunens vor dem dreieinigen Gott eröffnet.

Alle  45 Betrachtungen sind hier veröffentlicht. Ebenso eine PDF-Datei zum Download.

Hier gehts weiter

Mission Manifest

Dr. Johannes Hartl: Gestern (5.Januar 2018) ist etwas Gewaltiges auf der #MEHR2018 passiert. Vertreter von hundert Gemeinschaften, Initiativen und Werken in der katholischen Kirche haben sich hinter diesem „MISSION MANIFEST“ versammelt. Mit Gruß aus dem Vatikan, von Kardinal Wölki und allen anwesenden Jugendbischöfen des deutschsprachigen Raums.

Weitere Infos – Die Thesen

Ein Mann zitiert Bibelverse – und löst damit eine Panik aus

London: Passagiere öffnen die Zugtüren via Notsystem und fliehen teilweise über die Gleise.

London (kath.net) Ein Mann zitierte am Montagmorgen laut inmitten im dicken Berufsverkehr Bibelverse, die Pendler verlassen in Panik den Zug, der glücklicherweise gerade im Londoner Stadtteil Wimbledon am Bahnhof stand. Der Mann hörte damit auf, Zitate wie beispielsweise „Der Tod ist nicht das Ende“ von sich zu geben, als ihn ein Mitreisender darauf aufmerksam machte, dass er den Menschen Angst mache. Das berichtete die britische „BBC“.

Die Passagiere öffneten die Zugtüren über das Notsystem, die Menschen flohen teilweise über die Gleise. Niemand wurde verletzt. Allerdings führte der Vorfall zu ernsthaften Fahrplanstörungen und Verspätungen für den restlichen Montagmorgen. Nach Polizeiangaben wurde niemand verhaftet.

Zum schmunzeln und doch auch traurig.

90 Sekunden Hardfacts mit Johannes Hartl​….

sind kleine 90 Sekunden-Videos zu vielen aktuellen Themen. Kleine Appetithäppchen die Lust auf mehr machen sollen und gleichzeitig Antworten geben, die zum Nachdenken anregen. Die Frage: „Was bedeutet das Gebetshauskreuz“ ist deshalb interessant, weil ein Kreuz eben ein Kreuz ist und man sich oft keine Gedanken darüber macht ob oder was es bedeutet. Es ist halt da, jedenfalls in einem besonderen Raum für Gebet oder Gottesdienst. Als Christ hat man sich ja den Anblick eines Kreuzes gewöhnt. Wäre es aber nicht da, würden wir es auch vermissen? Oder….

Diese Hardfacts-Videos und auch viele andere vom Gebetshaus Augsburg findet man übrigens hier

Wir wurden vor einiger Zeit auf dieses Interview (ca. 25 Min.) aufmerksam:

Diffuses Gottesbild – Ursache der Glaubenskrise? | 11.03.2017 · 25:37 min
Mit Professor Pater Dr. Karl Wallner OCist, Zisterzienserabtei Stift Heiligenkreuz im Wienerwald
Erstausstrahlung (bzw. hochgeladen am): 11.03.2017

Diese und alle anderen Radio- und Fernsehsendungen können Sie bei „Kirche in Not“ unentgeltlich bestellen – auf Hör-CD (Radio) bzw. Video-DVD (Fernsehen).
E-Mail: kontakt[at]kirche-in-not.de

Ein Augenöffner über das Zentrum unseres Glaubens, nicht nur aus katholischer Sicht.

Seite 1 von 512345